Deutsch

RECHTLICHE HINWEISE

A. Inhalte / Informationen

Die NATIXIS Pfandbriefbank AG ist stets bemüht, die Inhalte auf dieser Website so aktuell, vollständig und richtig wie möglich zu halten. Alle Inhalte werden bei Einstellung in diese Website und danach in mehr oder minder regelmäßigen Abständen sorgfältig geprüft. Trotz aller Sorgfalt können sich Informationen inzwischen aber verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann deshalb nicht unternommen werden. Außerdem behält sich die NATIXIS Pfandbriefbank AG das Recht vor, jederzeit Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen. Im Übrigen beinhalten die auf dieser Website bereitgestellten Inhalte keine Empfehlung, Beratung (insbesondere keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes) oder ein Angebot für irgendein Produkt oder irgendeine Dienstleistung und geben ausschließlich die Ansichten und Meinungen der NATIXIS Pfandbriefbank AG bzw. deren rechtlicher Vertreter wieder.


B. Verweise auf andere Websites („Links“)

Werden Links auf Websites angeboten, die von Dritten einschließlich konzernzugehörigen Unternehmen unterhalten werden und nicht der Kontrolle der NATIXIS Pfandbriefbank AG unterliegen, so geschieht das auf unverbindliche Weise. Die NATIXIS Pfandbriefbank AG übernimmt keine Verantwortung für die Verfügbarkeit oder den Inhalt dieser Websites und keine Haftung für Schäden
- gleich ob materieller oder ideeller Art - oder Verletzungen, die aus der Nutzung
- gleich welcher Art – solcher Websites und deren Inhalte entstehen.

 

C. Urheber- und Kennzeichenrecht

Inhalt und Aufbau der Website der NATIXIS Pfandbriefbank AG sind urheberrechtlich oder auf andere rechtliche Weise geschützt. Die Vervielfältigung, Weiterleitung oder sonstige Verwertung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterialien bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der NATIXIS Pfandbriefbank AG.

 

D. Weitere Haftungsbeschränkungen / Compliance

Die NATIXIS Pfandbriefbank AG übernimmt keine Haftung dafür, dass die Nutzung des Inhalts dieser Website an jedem Ort gestattet ist, oder dass auf dieser Website dargestellte Geschäfte, Produkte, Wertpapiere oder Dienstleistungen in allen Rechtsordnungen legal verfügbar oder für den Verkauf oder die Nutzung zugelassen sind. Weiter übernimmt die NATIXIS Pfandbriefbank AG auch keine Haftung dafür, dass diese für alle Investoren oder Geschäftspartner geeignet sind.

Jeder Besucher dieser Website erklärt sich damit einverstanden, allen jeweils anwendbaren Gesetzen, Verordnungen, Satzungen und ähnlichen nationalen oder internationalen Anforderungen des Ortes, von dem aus er Zugriff auf die Inhalte und Informationen dieser Website hat, nachzukommen.

 

E. Geltendes Recht

Diese rechtlichen Hinweise unterliegen dem deutschen Recht und sollen – soweit rechtlich zulässig – nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland ausgelegt werden.

 

F. Salvatorische Klausel

Sollte zu irgend einem Zeitpunkt eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung dieser rechtlichen Hinweise nach dem Recht einer Rechtsordnung rechtswidrig, ungültig oder nicht durchsetzbar sein oder werden, soll die Rechtmäßigkeit, Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser rechtlichen Hinweise in dieser Rechtsordnung oder irgend einer anderen Rechtsordnung soweit rechtlich zulässig hiervon nicht berührt werden.

EMIR

Veröffentlichung nach Art. 11 Abs. 14 d) Verordnung (EU) Nr. 648/2012 (European Market Infrastructure Regulation) in Verbindung mit  Art. 20 Delegierte Verordnung (EU) Nr. 149/2013 


Informationen über die Befreiung von gruppeninternen Geschäften von der Besicherungspflicht nach der European Market Infrastructure Regulation

 

1/ Hintergrund:

Gemäß der European Market Infrastructure Regulation („EMIR“) besteht für ausgewählte Gegenparteien die Verpflichtung, OTC-Derivatekontrakte zu besichern, die nicht über eine zentrale Gegenpartei abgewickelt werden. Die EMIR bietet die Möglichkeit, gruppeninterne Geschäfte von dieser Besicherungspflicht befreien zu lassen. Für den Fall, dass eine solche Befreiung beantragt und von den Aufsichtsbehörden genehmigt wird, besteht die Pflicht, bestimmte Informationen über die Befreiung gruppeninterner Geschäfte nach Art. 11 Abs. 14 d) EMIR in Verbindung mit Art. 20 Delegierte Verordnung (EU) Nr. 149/2013 zu veröffentlichen.

 

2/ Rechtmäßige Gegenparteien:

Das vorliegende Dokument bezieht sich auf gruppeninterne Geschäfte zwischen den beiden nachstehenden Gegenparteien: 

 

NATIXIS S. A.
30, avenue Pierre Mendès-France
75013 Paris
Frankreich
LEI: KX1WK48MPD4Y2NCUIZ63

 

NATIXIS Pfandbriefbank AG
Im Trutz Frankfurt 55
60322 Frankfurt am Main
Deutschland
LEI: 529900J6VNDBVTKV7I86


3/ Beziehung zwischen den Gegenparteien:

Die NATIXIS Pfandbriefbank AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der NATIXIS S. A. Weitere Details zur Gruppenstruktur und zum Verhältnis zwischen der NATIXIS Pfandbriefbank AG und der NATIXIS S. A. können dem aktuellen Geschäftsbericht der NATIXIS Pfandbriefbank AG entnommen werden.

 

4/ Umfang der Befreiung:

Die Befreiung bezieht sich auf folgende Geschäfte:

 

a) Zinsderivate

b) beschränkt auf Forwards und Swaps

c) beschränkt auf OTC-Derivatekontrakte mit einer Nenn- und Abwicklungswährung in EUR

d) beschränkt auf OTC-Derivatekontrakte, die durch Barausgleich abgewickelt werden

e) beschränkt auf OTC-Derivatekontrakte mit einer maximalen Laufzeit von 10 Jahren

f) beschränkt auf OTC-Derivatekontrakte bis zu einem Jahresbruttonominalvolumen von EUR 1.250 Millionen.


( a.) bis f.) zusammen die „Gruppeninternen Geschäfte“)
Die Gruppeninternen Geschäfte sind ganz von der Besicherungspflicht befreit.

 

5/Gesamtnennbetrag der betroffenen OTC-Derivatekontrakte:

Die Befreiung von der Besicherungspflicht für die Gruppeninternen Geschäfte umfasst einen geplanten Gesamtnennbetrag von EUR 1.250 Millionen pro Jahr. Bitte beachten Sie, dass dies nur eine Schätzung des künftig erwarteten Bruttonominalvolumens pro Jahr ist und dass sowohl Unter- als auch Überschreitungen des genannten Wertes möglich sind.

Beschwerdemanagement

Die NATIXIS Pfandbriefbank AG hat eine Richtlinie zum Umgang mit Beschwerden aufgestellt, um einen zügigen und transparenten Umgang mit Ihrer Beschwerde zu gewährleisten. Mögliche Kritik Ihrerseits nehmen wir sehr ernst und als Grundlage - ggf. durch Umsetzung geeigneter Maßnahmen - für ständige Optimierung.

 

Verfahren der Beschwerdebearbeitung

1. Alle natürlichen und juristischen Personen, die von den Aktivitäten der NATIXIS Pfandbriefbank berührt werden, können Beschwerde einlegen.

 

2. Für die Bearbeitung von Beschwerden ist die Beschwerdestelle der NATIXIS Pfandbriefbank AG verantwortlich. Beschwerden können sowohl elektronisch als auch schriftlich bzw. mündlich an uns gerichtet werden. Bitte richten Sie Ihre Beschwerde an:

- Ihren bekannten Ansprechpartner bei der NATIXIS Pfandbriefbank AG

oder

- per E-Mail an npb-Beschwerde@natixis.com

oder

- auf dem Postweg an

NATIXIS Pfandbriefbank AG

Beschwerdemanagement

Im Trutz Frankfurt 55

60322 Frankfurt am Main

 

3. Für die Bearbeitung der Beschwerde benötigen wir folgende Angaben:

- Ihre Kontaktdaten (Unternehmen, Ansprechpartner, Telefonnummer, E-Mail)

- Verhalten, Produkt oder Serviceleistung, auf die sich die Beschwerde bezieht

- Beschreibung des Sachverhalts

- Formulierung des Anliegens bzw. die Angabe, was mit der Beschwerde erreicht werden soll (z. B. Fehlerbehebung, Verbesserung von Dienstleistungen etc.)

- ggf. Kopien der zum Verständnis des Vorgangs notwendigen Unterlagen

 

4. Um Ihr Anliegen kümmern wir uns individuell und zeitnah. Den Eingang Ihrer Beschwerde bestätigen wir innerhalb von fünf Bankarbeitstagen per E-Mail (falls uns Ihre E-Mailadresse vorliegt) oder innerhalb von sieben Bankarbeitstagen auf dem Postweg. Diese Bestätigung enthält auch Angaben über den Ansprechpartner für Ihre Beschwerde und die voraussichtliche Bearbeitungsdauer. Wir bemühen uns, Ihre Beschwerde innerhalb von etwa zwanzig Bankarbeitstagen nach deren Eingang zu beantworten.

Sollte unsere Recherche zu Ihrem Anliegen längere Zeit in Anspruch nehmen, werden wir Sie über die Gründe der Verzögerung und die voraussichtliche Bearbeitungsdauer informieren.

 

5. Unser Ziel ist es, auf Basis unserer Nachforschungen stets eine faire Lösung zu finden. Können wir Ihrer Beschwerde nicht nachkommen, werden wir Ihnen die Gründe hierfür erläutern. Sollten wir keine zufriedenstellende Lösung für Sie gefunden haben, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an die folgende Stelle wenden:

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn, Tel.: +49 (0) 228 4108-0 Fax: +49 (0) 228 4108-1550 E-Mail: poststelle(at)bafin.de.

Details sind auf der Homepage unter www.bafin.de abrufbar.

Weiterhin bleibt es Ihnen natürlich unbenommen, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

 

6. Sonstiges

- Die Bearbeitung von Beschwerden ist kostenfrei.

- Die vorliegenden Grundsätze werden in regelmäßigen Abständen überprüft.

By visiting this website, you accept setting up cookies which are used for analytics purposes. We are all about protecting your privacy.